Mein Weg

meinweg_neu3_1-12


 

Studium und Ausbildung

Ich hatte, wie ich meine, das Glück, meine Ausbildung zum Internisten und Nephrologen (Facharzt für Nierenheilkunde) an einer ausgezeichneten Abteilung eines Wiener Gemeindekrankenhauses absolvieren zu dürfen. Dort habe ich, nach meinem Medizinstudium in Graz und Wien, seit 1993 Patienten mit allen Arten internistischer Erkrankungen betreut. Ich habe über mehrere Jahre die Dialysestation (Blutwäsche) geleitet und war auch lange im Ambulanzbereich tätig.

Wundmanagement

Dabei habe ich während vieler Jahre auch Erfahrung mit der Behandlung chronischer, schlecht heilender Wunden gesammelt und Ausbildungen in moderner Wundversorgung absolviert.

Unzufriedenheit

Im Laufe der Zeit beobachtete ich, dass nur ganz wenige Menschen mit chronischen Erkrankungen geheilt werden konnten. Unser hauptsächliches Bemühen war die Kontrolle der auftretenden Krankheitssymptome und der Versuch, die Nebenwirkungen unserer Behandlungen möglichst gering zu halten. Wie schon erwähnt hat sich das auf einem hohen medizinisch-wissenschaftlichen Niveau abgespielt, trotzdem konnte ich mir nicht vorstellen, meine Arbeit als Arzt so weiterzuführen.

Alternative Heilmethoden

So habe ich 2003 begonnen, mich mit alternativen Heilmethoden zu beschäftigen. Dabei habe ich mit Erstaunen festgestellt, dass ich zu altem, von vielen Ärzten erforschtem und erprobtem Wissen während meiner Ausbildung keinen Zugang gefunden hatte. Ich erlebe es persönlich als eine Wiedervereinigung des Wissens in meiner täglichen Arbeit, das den Ärzten früher selbstverständlich als Gesamtheit zur Verfügung gestanden ist und erst in jüngerer Zeit in verschiedene Teile (Schulmedizin + Alternativmedizin) gespalten wurde.

Ich habe praktisch ein zweites Studium der Medizin begonnen, indem ich viele Bücher lese und zahlreiche Kurse und Seminare, vor allem in Deutschland, besuche. Ich spreche deshalb von einem zweiten Studium, weil die „Ganzheitsmedizin“, die „ganze Medizin“, ein vollständig anderes Menschenbild und Gesundheitsverständnis als die klassische Medizin verwendet, wenn sie sich den Symptomen und Problemen der Menschen zuwendet. Dies erfordert ein grundlegendes Umdenken und Verstehen des Menschen, außerdem ist auch die Menge und Qualität des dabei verwendeten und gesammelten Wissens wirklich beeindruckend und breit gefächert, sodass dem immer weiteren Lernen keine für mich erkennbarenbaren Grenzen gesetzt sind.

Positive Erfahrungen

Die Erfahrungen, die ich inzwischen in meiner ganzheitsmedizinischen Praxis  gemacht habe, bringen mich wieder zurück zu der ursprünglichen Vorstellung meines Berufes und wiegen bei weitem die Mühe des immer weiteren Lernens auf.

Klassische Medizin

Das Wissen und die Möglichkeiten der klassischen Medizin bleiben mir wertvolle Begleiter in verschiedenen Situationen, vor allem bei schweren, akuten Erkrankungen, und werden dann natürlich von mir auch eingesetzt.

 

PRAXIS für ganzheitliche Diagnose und Therapie | Dr. Roland Schaufler | Facharzt für Innere Medizin und Nierenheilkunde | Ganzheitsmedizin